Massnahme

Drei Brücken gibt es im Isenweg in Burgrain. Die nördliche wurde im Jahr 2014 erneuert und die südliche ist noch in einem ganz ordentlichen Zustand. In der Mitte befand sich bis vor kurzem ein so marodes und schadhaftes Bauwerk, dass der Schwerlastverkehr der Zimmerei Stöger schon lange nicht mehr darüber geführt werden konnte.

Damit ist jetzt Schluss. Der Markt Isen beauftragte die Firma Streicher aus Deggendorf mit dem Abbruch der alten Brücke und einem modernen Ersatzneubau.

Am 11. April 2018 begannen die Abbruchhämmer ihr Werk. Lange mussten sie sich nicht bemühen, denn die alte Überfahrt über die Isen hatte nicht viel an Bewehrung oder Fundamenten entgegen zu setzen.

Die neue schiefwinklige Einfeldbrücke wird auf Grund schlechter Bodenverhältnisse auf Pfählen gegründet. Sie wird fünf Meter breit und zehn Meter lang.

Dank des Entgegenkommens des Nachbarn Brandstetter können Anlieger während der Bauzeit (voraussichtlich bis Ende Juni 2018) die Baustelle über das landwirtschaftliche Anwesen umfahren.

Die Baukosten betragen voraussichtlich etwa 324.000 €.

Fakten

Auftraggeber: Markt Isen

Ausführung: April bis Juni 2018

Ort: Isenweg, südlich Anwesen Stöger, Isen-Burgrain

Leistungen: Objektplanung, Tragwerksplanung, Ausschreibung, örtliche Bauüberwachung, Bauoberleitung

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen