Massnahme

In Buch am Buchrain wird das ca. 2,3 ha große Baugebiet „Am Haidfeld 1“ mit 33 Parzellen und einer Fläche für das neue Feuerwehrhaus erschlossen.

Die Zufahrt erfolgt von der Staatsstraße St 2332 aus. Wegen des hohen Verkehrsaufkommens muss eine Linksabbiegespur gebaut werden.

Zusätzlich wird in Zusammenarbeit mit dem staatlichen Bauamt Freising entlang der St 2332 ein Teilstück der geplanten Radwegverbindung Buch am Buchrain – Harthofen gebaut. Die Gemeinde Buch am Buchrain wiederum verlängert die bestehenden Wege innerhalb der Ortschaft bis zum Baugebiet, um in der Zukunft durchgängige Radwegverbindungen bis in die Nachbargemeinden verwirklichen zu können. Es werden Fuß- und Radwege mit einer Länge von ca. 740 m gebaut

Im Baugebiet werden 510 m Straße gebaut. Mögliche Erweiterungen sind bereits berücksichtigt. Die Straßen werden asphaltiert, zur Verkehrsberuhigung sind Bauminseln und in der Nord – Südverbindung ein gepflasterter Gehweg vorgesehen.

Die Entwässerung erfolgt im Trennsystem. Die geplanten Kanäle werden an das bestehende Kanalnetz eines angrenzenden Baugebietes angeschlossen. Zur Drosselung des Regenwetterabflusses erhält jedes Baugrundstück eine Zisterne mit Regenwasserrückhaltung und Regenwassernutzung.

Das Niederschlagswasser wird einem bestehenden Regenrückhalteteich zugeleitet. Da hier bereits mehrere Ortsteile angeschlossen sind und zusätzlich das Regenwasser eines Teils der Staatsstraße eingeleitet wird, sind an dem Rückhalteteich ebenfalls Umbauten notwendig. Der Teich ist zu vergrößern, außerdem ist im Auslauf eine mechanische Schieberdrossel vorzusehen, da die bisher genehmigte Abflussmenge reduziert werden muss.

Das Baugebiet wird auch an die gemeindliche Wasserversorgung angeschlossen. Zur Gewährleistung der Grundsicherung des Brandschutzes wird ein Teil einer bestehenden Wasserleitung gegen eine Leitung mit größerem Durchmesser ausgetauscht.

Wegen des hohen Verkehrsaufkommens und schlechter Umleitungsmöglichkeiten werden die Bauarbeiten an der St 2332 mit halbseitiger Sperrung ausgeführt. Um die erforderlichen Arbeitsräume zu erhalten, werden im ersten Schritt die geplanten Fuß- und Radwege so weit hergestellt, dass sie während der Bauphase als Fahrspur genutzt werden können. In einem kurzen Teilstück ist auch eine temporäre Aufweitung geplant. Durch dieses Vorgehen können nicht nur die Arbeitsräume, sondern auch die Sicherheitsabstände weitestgehend bereitgestellt werden.

Fakten

Auftraggeber: KFB

Ausführung: April bis Dezember 2018

Ort: Buch am Buchrain

Leistungen: Planung, Ausschreibung, örtliche Bauüberwachung, Bauoberleitung

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen